Anonymes Surfen mit Tor & Privoxy

Saturday, 23. February 2008

Für anonymes Surfen:

1. Privoxy ist über die  meisten mitgelieferten Repositories installierbar, falls TOR im Repository nicht enthalten ist, kann es hier gefunden werden.

2. Sind beide Programme installiert, müssen sie noch konfiguriert werden. Die Datei “config” liegt in einer der folgenden 3 Locations, je nach Distribution:

  •  /var/lib/privoxy/etc/          (openSuSE)
  • /etc/privoxy/          (Kubuntu)
  • /usr/local/etc/

3. Hat man die Datei “config” dann geöffnet fügt man als erste Zeile folgenden Code ein:

forward-socks4a / 127.0.0.1:9050 .

Wichtig hierbei ist, dass man den Punkt nicht übersieht. Nun sollte man noch die Zeilen
logfile logfile
und
jarfile jarfile
mit einem “#” am Zeilenbeginn auskommentieren. Damit die Änderungen wirksam werden muss Privoxy mit dem folgenden Befehl neugestartet werden:
sudo /etc/init.d/privoxy restart

4. Die Anwendungen müssen nun noch für Privoxy und TOR eingerichtet werden. Für Firefox gibt es ein Plugin, das auf Knopfdruck die Anonymisierungsdienste startet.
Grundsätzlich kann aber jeder Browser, eMailclient oder ein ganzes Betriebsystem diese Dienste verwenden. Dafür muss man in den Einstellungen einen Proxyserver eintragen. Die Serveradresse ist
localhost
der Port ist
8118
Nur der SOCKS hört auf den Port
9050

Quelle: http://tor.eff.org

Um das GUI Vidalia verwenden zu können, kann man für Ubuntu folgendes Wiki verwenden:

ubuntuusers.de » Wiki » Vidalia

Comments are closed.