Amarok & MySQL

Wednesday, 6. June 2007

Was liegt das Problem?

Die Daten liegen auf einer externen Platte? Amarok schreibt relative Pfade nach belieben?

./ bedeutet dann /home/. oder doch /. oder viellecht netterweise /home/user/. manchmal auch /home/user/music (sofern das mein Musikverzeichnis ist)

Ja.. dann gibt es noch die Device ID : Nr. “2” ist also beim letzten mal in /home gemountet worden – wo ist das Device mit der Nummer 2 diesmal? /home/flexible/music ? das ganze mit fixierten Datenbankeinträgen ./xapient/music/….

Das bedeutet nun das Amarok meine Files unter /home/flexible/music/xapient/music/ sucht und selbstverständlich nichts findet.

Was kann man tun?

Man importiert die alte Datenbank. Trägt die Zugangsdaten korrekt in Amarok ein. (Das Library bleibt leer, da ja alle Verweise fehlerhaft sind – sofern die Device Id zufällig noch stimmt ist das Library gefüllt, aber die Links zeigen ins leere… die Device Id’s des neuen Systems werden aber in die Datenbank eingetragen)

Nun kann man phpmyadmin starten (sofern installiert) sich als User der entsprechenden Amarokdatenbank anmelden und dort mittels

————————-

UPDATE embed SET url = REPLACE( url, “./xapient/music/”, “./”)

————————-

ein sogenannes “string replace” machen.. Das jedoch nicht nur für die Tabelle “embed” und das field “url” sondern bei allen folgenden Tabellen [directories,embed,images,lyrics,statistics,tags,uniqueid] auch für die Fields “dir” und “path” (sofern vorhanden)

Danach editiert man noch in der Tabelle “Devices” den Eintrag der DeviceID und korrigiert diesen insofern, dass das externe Device auf dem die Daten liegen nun die DeviceId bekommt auf die sämtliche Einträge verweisen (in meinem Fall “2”)

Beim nächsten Start von Amarok sollte dieser die Musikdateien nun wieder finden.

One Response to “Amarok & MySQL”



  1. My Homepage Says:

    … [Trackback]…

    […] There you will find 38265 more Infos: flexible.xapient.net/?p=18 […]…